Zum Hauptinhalt springen

Manchester United gegen Schalke der Favorit

Manchester United geht heute (20.45 Uhr) in der Champions League als klarer Favorit ins Halbfinal-Hinspiel gegen Schalke 04.

Die Engländer sind vor dem Gastspiel in Gelsenkirchen jedoch gewarnt und wollen anders als Inter Mailand kein "königsblaues" Wunder erleben. Derweil Schalke erstmals der Vorstoss in die Runde der letzten vier in der Königsklasse gelungen ist, steht Manchester United zum vierten Mal in den letzten fünf Jahren in den Halbfinals. Zweimal (2008 und 2009) qualifizierten sich die "Red Devils" in der Folge auch für den Final. "Die spielen gefühlte 20 Jahre in der Champions League und haben fast immer mindestens die Viertelfinals erreicht. Manchester United besitzt eine unglaubliche Erfahrung und eine hohe individuelle Qualität", so Schalkes Verteidiger Christoph Metzelder.

1999 hat Manchester mit dem 2:1-Finalerfolg gegen Bayern München den berühmtesten Sieg der Klubgeschichte gegen ein deutsches Team gefeiert. In den bisherigen vier Duellen mit Hin- und Rückspiel haben die Engländer in der Champions League (seit 1992) gegen Bundesliga-Teams jedoch immer den Kürzeren gezogen, zuletzt vor einem Jahr im Viertelfinal gegen Bayern.

Der Gewinn des Triples wie vor zwölf Jahren ist nach der Niederlage im Cup-Halbfinal beim Stadtrivalen Manchester City zwar nicht mehr möglich, im Gegensatz zu Schalke hat ManUnited in der heimischen Meisterschaft aber noch Grosses vor. Coach Sir Alex Ferguson will mit aller Macht den 19. Meistertitel der Klubgeschichte erringen. Dieser würde sein Lebenswerk garnieren und Manchester United zum alleinigen englischen Rekordchampion vor Liverpool aufsteigen lassen.

Fergusons Gegenüber Ralf Rangnick liess Schalke zuletzt in der Kehraus-Partie gegen Kaiserslautern (0:1) mit einer besseren B-Elf auflaufen. 'S04' bewegt sich in der Bundesliga seit Wochen in der Grauzone der Tabelle und ist drei Runden vor Schluss lediglich im 10. Rang klassiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch