Zum Hauptinhalt springen

Luzern, GC und Thun weiter

Der FC Luzern steht dank einem 3:0 bei Entfelden in der 1/16-Runde des Schweizer Cups.

Allerdings hatte der Zweitligist einiges Pech zu beklagen, als er gegen den Super-League-Leader beim Stand von 0:2 zweimal den Pfosten traf. Nico Siegrist macht in der Nachspielzeit den Sack für die Luzerner zu.

Souverän zogen die Grasshoppers in die nächste Runde ein. GC kanterte den 2.-Ligisten Béroche-Gorgier mit 9:0 nieder. Der FC Thun setzte sich beim SC Cham mit 4:0 durch.

Für eine Überraschung sorgte Erstligist Tuggen, der den Challenge-League-Verein Wil 2:1 bezwang.

Resultate: Cham - Thun 0:4 (0:0). Entfelden (2.) - Luzern 0:3 (0:2). Béroche-Gorgier - Grasshoppers 0:9 (0:7). Ibach (2.i) - Lugano 0:2 (0:1). Tuggen (1.) - Wil 2:1 (1:1)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch