Zum Hauptinhalt springen

Luna Rossa 2:0 in Front

Luna Rossa gewinnt im Halbfinal des Louis Vuitton Cup auch die zweite Wettfahrt gegen die Schweden von Artemis Racing. In der Best-of-7-Serie liegen die Italiener nun 2:0 in Front.

Mit dem neuerlichen Sieg kann Luna Rossa bereits die Finalteilnahme planen. Denn auch in der zweiten Regatta war der schwedische Widersacher kein echter Gegner und kam mit über zwei Minuten Rückstand ins Ziel. Noch immer beherrschen sie die Wenden sowie das Foilen nicht optimal und verlieren jeweils kostbare Sekunden.

Luna Rossa muss nun noch zwei Wettfahrten gewinnen, um anschliessend gegen Team New Zealand zu segeln. In der Qualifikation hatten die Kiwis die Italiener bereits fünfmal bezwungen und gelten deshalb als wahrscheinlicher Kandidat, der um den Americas Cup gegen das Team Oracle (USA) segeln darf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch