Zum Hauptinhalt springen

Longo Schönenberger übernimmt in Wohlen

Der in der Challenge League vom Abstieg bedrohte FC Wohlen hat Trainer Livio Bordoli (47) gefeuert.

Die Aargauer, die seit fünf Partien ohne Sieg sind, liegen nur noch zwei Punkte über dem Strich. Den Klassenerhalt soll Urs "Longo" Schönenberger (52) sicherstellen. Der Zürcher, der sich in der Saison 2005/06 sensationell mit dem FC Thun für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert hat, betreut Wohlen vorerst in den letzten vier Spielen der zu Ende gehenden Meisterschaft. Die Freiämter haben ein happiges Programm vor sich; sie müssen noch in Lugano und Vaduz antreten.

"Longo" Schönenberger war zuletzt im Amateur-Bereich tätig. Er trainierte in der 2. Liga regional mit mässigem Erfolg den FC Niederweningen ZH. Weitere Stationen von Schönenberger waren Altach (Ö), YF Juventus, Luzern, Aarau, Kriens und Winterthur. Ausserdem arbeitete er als TV-Experte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch