Zum Hauptinhalt springen

Lisa Urech sprintete auf Platz 7

Lisa Urech musste sich an den Europameisterschaften in Barcelona im Final über 100 m Hürden geschlagen geben.

Die Emmentalerin blieb in 13,02 klar unter ihren Möglichkeiten und musste sich mit Platz 7 begnügen. Im Halbfinal hatte Urech, die seit den Schweizer Meisterschaften in Lugano vor zwei Wochen eine persönliche Bestleistung von 12,84 aufweist, noch eine Zeit unter 13 Sekunden erreicht (12,95).

Gold sicherte sich die Türkin Nevin Yanit (12,63), die bereits im Halbfinal die beste Zeit gelaufen war. Silber ging an Derval O'Rourke (12,65) aus Irland, Bronze sicherte sich die europäische Jahresbeste Carolin Nytra (De/12,68).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch