Zum Hauptinhalt springen

Lille weiter auf Titelkurs

Leader Lille lässt sich auch in Brest nicht vom Titelkurs abbringen, obwohl er nach einer starken Startphase der Einheimischen 0:1 in Rückstand geraten ist.

Gervinho brachte die Nordfranzosen mit dem Ausgleich aber noch vor der Pause wieder ins Spiel zurück. Kurz nach dem Seitenwechsel avancierte der Mann von der Elfenbeinküste gar zum Matchwinner, als er Topskorer Moussa Sow den Ball pfannenfertig zu dessen 19. Saisontreffer servierte. Der erste Meistertitel für Lille seit 1954 rückt immer näher.

Lille liegt nach seinem Vollerfolg bereits fünf Punkte vor dem ersten Verfolger Rennes. Dieser erreichte in Verfolgerduell mit Lyon ein spätes 1:1. Erst in der 87. Minute vermochte Verteidiger Kévin Théophile-Catherine nach einem Freistoss mit dem Kopf noch auszugleichen. Das Remis ist umso wertvoller, als es in Unterzahl erreicht wurde. In der 64. Minute war Rennes Victor Hugo Montano nach einem Revanchefoul vom Platz gestellt worden.

Resultate der 28. Runde: Auxerre - Sochaux 2:0. Brest - Lille 1:2. Lorient - St. Etienne 0:0. Montpellier - Lens 1:4. Toulouse - Nice 1:1. Valenciennes - Bordeaux 2:2. Lyon - Rennes 1:1.

Rangliste: 1. Lille 28/55. 2. Rennes 28/50. 3. Lyon 28/49. 4. Marseille 27/48. 5. Paris St-Germain 27/45. 6. St. Etienne 28/39 (35:33). 7. Montpellier 28/39 (24:30). 8. Bordeaux 28/38 (37:34). 9. Lorient 28/38 (35:34). 10. Toulouse 28/37. 11. Sochaux 28/35 (40:35). 12. Brest 28/35 (28:32). 13. Nice 28/34. 14. Valenciennes 28/33. 15. Caen 27/32 (29:38). 16. Nancy 27/32 (29:41). 17. Auxerre 28/32. 18. Monaco 27/29. 19. Lens 28/28. 20. Arles-Avignon 27/12.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch