Zum Hauptinhalt springen

Ein Sprint in die Schweizer Sportgeschichte

Mujinga Kambundji ist erst die zweite Schweizerin, die eine WM-Medaille gewinnt.

Sensationeller Sprint: Die Bernerin Mujinga Kambundji läuft an der Leichtathletik-WM in Doha über 200 Meter auf den 3. Platz. Video: SRF

Mujinga Kambundji liess sich nicht entmutigen nach dem Tausendstel-Entscheid im 100-m-Halbfinal gegen sie. Sie sprach sehr schnell von ihrer zweiten Chance an dieser WM. Und diese hat sie am Mittwoch auf eindrückliche Art zum Coup genutzt und sich über die doppelte Distanz den grossen Traum einer WM-Medaille erfüllt. Sie ist erst die zweite Schweizerin, die eine WM-Medaille gewinnt – 22 Jahre nach Anita Weyermanns Bronze-Lauf über 1500m in Athen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.