Zum Hauptinhalt springen

220'000 Flaschen und eine Plüschkuh

370 Millionen TV-Zuschauer werden ab Mitte August nach Zürich schauen. Die Leichtathletik-Europameisterschaften sind ein Koloss. Ein Blick auf die Zahlen.

Nicht nur live im Stadion – auch zu Hause verfolgen weltweit Millionen Zuschauer die Leichtathletik WM.
Nicht nur live im Stadion – auch zu Hause verfolgen weltweit Millionen Zuschauer die Leichtathletik WM.
Steffen Schmidt, Keystone
Durstlöscher: Über 220'000 Flaschen Wasser werden zur Verpflegung geliefert.
Durstlöscher: Über 220'000 Flaschen Wasser werden zur Verpflegung geliefert.
Markus Schreiber, Keystone
Auch die Technik muss stimmen: Neben 150 Kilometern Kabel werden 180 Tonnen Material verwendet.
Auch die Technik muss stimmen: Neben 150 Kilometern Kabel werden 180 Tonnen Material verwendet.
Steffen Schmidt, Keystone
1 / 6

Nach 60 Jahren erwartet die Schweiz Mitte August wieder die europäischen Leichtathletik-Cracks. Die Europameisterschaften werden zum 22. Mal ausgetragen – nach Bern wird vom 12. bis 17. August nun Zürich im Rampenlicht der Sportwelt stehen. Während die Athleten im Zürcher Letzigrund um die Medaillen kämpfen, ist ab dem 9. August auf dem Sechseläutenplatz das House of Switzerland offen. Dort präsentieren sich einige der 40 Partner des Anlasses – von Käse über Autos bis hin zum legendären Sackmesser haben Firmen verschiedener Branchen diese Rolle übernommen. Die EM in Zürich ist der grösste Schweizer Sportanlass dieses Jahrzehnts. Die Zahlen sind eindrücklich:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.