Zum Hauptinhalt springen

Lausanne-Sport bleibt dran

Lausanne-Sport hat nach nur einem Punkt aus den letzten zwei (Heim-)Spielen in der Challenge League den Anschluss an die Ranglistenspitze zumindest gewahrt.

Die Waadtländer setzten sich in der TV-Partie in Winterthur 2:1 durch und hielten den Rückstand auf das zweitklassierte Lugano bei fünf Punkten. Trainer Martin Rueda konnte sich in Winterthur auf seine beiden Goalgetter verlassen. Silvio brachte die seit Ende Oktober auswärts sieglos gebliebenen Lausanner in der ersten Halbzeit mit seinem zehnten Saisontor in Führung, der neunte Treffer von Jocelyn Roux (85.) zum 2:1 die etwas glückhafte Entscheidung.

Winterthur - Lausanne-Sport 1:2 (0:1). - Schützenwiese. - 1500 Zuschauer. - SR Zimmermann. - Tore: 22. Silvio 0:1. 76. Kuzmanovic 1:1. 85. Roux 1:2. - Bemerkung: 91. Tor von Winterthur wegen angeblichen Offsides aberkannt.

Rangliste: 1. Vaduz 20/48. 2. Lugano 19/46. 3. Lausanne-Sport 20/41. 4. Servette 19/37. 5. Chiasso 19/33. 6. Delémont 19/30. 7. Biel 19/28. 8. Schaffhausen 20/24 (26:26). 9. Wil 20/24 (23:29). 10. Winterthur 20/23 (30:34). 11. Stade Nyonnais 20/23 (23:36). 12. Wohlen 20/21 (23:30). 13. Aarau 20/21 (27:37). 14. Kriens 20/20. 15. Locarno 20/12. 16. Yverdon 19/10.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch