Zum Hauptinhalt springen

Lausanne schaffte in der Ajoie den Ausgleich

In den Playoff-Viertelfinals der NLB kommt es nur zu einem siebenten Spiel: Lausanne schaffte mit dem 3:0 in Ajoie den 3:3-Ausgleich. Langenthal aber schied gegen Visp im sechsten Spiel aus.

Bei den ersten drei Siegen in der Serie hatte Visp auch Glück beansprucht. Den zweiten "Matchball" verwerteten die Walliser gegen Langenthal mit einem 6:1-Erfolg nun aber souverän. Visp legte vor 3800 Zuschauern in der Litternahalle ein Startfurioso hin und führte nach Goals von Alain Brunold (2) und Philippe Portner schon nach acht Minuten 3:0. Langenthals Reaktion wurde spätestens nach 17 Minuten unterdrückt, als Beat Heldstab in Überzahl auf 4:0 erhöhte. Eine grosse Überraschung stellt Langenthals Ausscheiden nicht dar: schon in der Qualifikation besass Visp in der letzten Runde noch die Chance, Langenthal den Heimvorteil für die Playoffs noch wegzuschnappen.

In der Serie zwischen Lausanne und Ajoie resultierte in Spiel 6 der sechste Auswärtssieg. Auch im Jura fiel die Vorentscheidung früh: Lausanne führte durch Florian Conz und Julien Staudenmann schon nach neun Minuten mit 2:0, was Ajoies Trainer Paul Adey zu einem frühen Timeout nötigte. Florian Conz stellte mit dem 3:0 in der 51. Minute Lausannes Auswärtssieg sicher. Wenn die Waadtländer wie in den letzten beiden Jahren NLB-Meister werden wollen, müssen sie am Freitag endlich auch ein Heimspiel gewinnen. Einfach wird das mit Sicherheit nicht: Bislang gelangen den Heimteams in dieser Serie erst vier Tore (!). Ajoie bezwang in seinen drei Heimpartien Gianluca Mona sogar nur einmal (1:3, 0:2, 0:3).

Playoffs, Viertelfinals (best of 7): Ajoie (7.) - Lausanne (3.) 0:3 (0:2, 0:0, 0:1); Stand 3:3. VISP (6.) - Langenthal (4.) 6:1 (4:0, 1:0, 1:1); Schlussstand 4:2. -- Entscheidendes 7. Spiel Lausanne - Ajoie am Freitag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch