Zum Hauptinhalt springen

Lausanne in den Playooffs

Der Challenge-League-Verein Lausanne-Sport setzt weiterhin europäisch Akzente.

Dank des 1:1 im Rückspiel gegen Randers (Dä) qualifizierten sich die Waadtländer für die Europa-League-Playoffs.

Nach vier Auftritten auf der europäischen Bühne ist Lausanne in der Europa League weiterhin ungeschlagen. Das 1:1 gegen das bescheidene Randers auf der Pontaise reichte letztlich ohne grössere Probleme für die nächste Runde; Lausanne hatte vor Wochenfrist in Dänemark 3:2 gewonnen.

Die Dänen waren relativ weit von einem Sieg mit zwei Toren Differenz entfernt. Auch nachdem sie kurz nach der Pause durch den Armenier Mowsisyan in Führung gegangen waren (49.), brachten sie Lausanne kaum in Gefahr.

Nur knapp 20 Minuten nach dem Rückstand schaffte Rodrigo Tosi kurz nach seiner Einwechslung den Ausgleich; der Mittelfeldspieler war nach einem Corner Marazzis mittels Kopfball erfolgreich (68.).

Lausanne-Sport - Randers 1:1 (0:0).

Pontaise. - 8150 Zuschauer. - SR Black (NIrl). -- Tore: 49. Mowsisyan 0:1. 68. Tosi 1:1.

Lausanne-Sport: Favre; Katz, Buntschu, Meoli, Sonnerat; Steuble, Marazzi, Celestini, Avanzini (92. Carrupt); Roux (57. Tosi), Silvio (81. Stadelmann).

Randers: Ousted; Pedersen, Fenger, Egholm (82. Ahmed), Jensen; Berg, Sane (75. Olsen), Lorentzen, Cramer (63. Fischer); Mowsisyan, Beckmann.

Bemerkungen: Lausanne ohne Borges (verletz). 79. Gelb-Rote Karte gegen Katz wegen wiederholten Foulspiels. 85. Randers-Trainer Christensen auf die Tribüne verbannt. 95. Rote Karte gegen Lorentzen wegen einer Tätlichkeit. Verwarnungen: 45. Sonnerat (Foul). 71. Roux (Foul). 75. Katz (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch