Zum Hauptinhalt springen

Kollision auf der Bobbahn

Bei Rot losgefahren und mit einem anderen Gefährt zusammengestossen - keine gewöhnlicher Verkehrsunfall, sondern ein kurioser Crash auf der Bobbahn.

Passiert ist es am Montag in Königssee. Eine russische Bob-Delegation weilt im Trainingslager. Ein Frauen-Team fährt ohne Startfreigabe und bei roter Ampel vom Junioren-Start los. Zur gleichem Zeit leuchtet die Ampel beim oberen Start grün. Dort donnert ein Männer-Team los. Doch weil der Zweierbob mit den Russinnen stürzt, ist ein Zusammenstoss unumgänglich.

Das 390-Kilo-Gefährt der Männer rast voll in den Zweierbob der Frauen, die Bremserin musste mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden, die drei anderen Beteiligten wurden leichter verletzt. Die Polizei hat eine Untersuchung angeordnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch