Zum Hauptinhalt springen

Kofler gewinnt Vierschanzentournee

Andreas Kofler ist der Gewinner der 58. Vierschanzentournee.

Dem 25-jährigen Österreicher reichte dazu ein fünfter Platz bei der letzten Station in Bischofshofen, um die Nachfolge seines Landsmannes Wolfgang Loitzl anzutreten.

Simon Ammann beendet die Tournee als Gesamtfünfter. Den Tagessieg sicherte sich Thomas Morgenstern, wodurch alle vier Tournee-Springen von Österreichern gewonnen wurden. Hinter dem Finnen Janne Ahonen, wurde Ammann Dritter. Der Toggenburger ging als Leader in den zweiten Durchgang.

Andreas Küttel verpasste den finalen Durchgang nach einem Sprung auf 115 m deutlich.

Schlussklassement: 1. Thomas Morgenstern (Ö) 264,7 (133/136). 2. Janne Ahonen (Fi)264,0 (134/133,5). 3. Simon Ammann (Sz) 261,5 (136/131,5). 4. Wolfgang Loitzl (Ö) 260,9 (130,5/135). 5. Andreas Kofler (Ö) 255,0 (129/133,5). 6. Gregor Schlierenzauer (Ö) 253,5 (128,5/134).

Tournée-Schlussklassement: 1. Kofler 1027,2. 2. Ahonen 1013,9. 3. Loitzl 1011,6. Ferner: 5. Ammann 1008,3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch