Zum Hauptinhalt springen

Knapper Rückstand von Dillier/O'Shea auf Marvulli/Keisse

Nach der dritten Nacht der Zürcher Sixday-Nights liegen Silvan Dillier/Glenn O'Shea (Sz/Au) mit knappem Rückstand auf Franco Marvulli/Iljo Keisse (Sz/Be) auf Platz 2.

Die Leader Marvulli/Keisse weisen vor der Schlussnacht nur vier Punkte Vorsprung auf das Nachwuchs-Duo Dillier/O'Shea auf. Mit ihren 196 respektive 191 Zählern dürften beide Parre zu Beginn der vierten Nacht die 200-Punkte-Marke übertreffen und demzufolge eine Runde gutgeschrieben erhalten. Bei Neutralisation nach der dritten Nacht lagen auch noch die beiden deutschen Duos Danilo Hondo/Robert Bartko sowie Leif Lampater und Christian Grasmann in der Nullrunde.

Zürich. Sixday-Nights. Stand nach der 3. Nacht: 1. Franco Marvulli/Iljo Keisse (Sz/De) 195. 2. Silvan Dillier/Glenn O'Shea (Sz/Au) 191. 3. Danilo Hondo/Robert Bartko (De) 176. 4. Leif Lampater/Christian Grasmann (De) 147. 5. 1 Runde zurück: Tim Mertens/Kenny de Ketele (Be) 176. 6. Danny Stam/Leon van Bon (Ho) 127. 7. Marc Hester Jesper Mörkov (Dä) 122. 8. 7 Runden zurück: Martin und Vojtech Haceky (Tsch) 72. 9. 8 Runden zurück: Bernhard Oberholzer/Andreas Müller (Sz/Ö) 48. 10. 13 Runden zurück: Robert Bengsch/Marcel Barth (De) 20. 11. 18 Runden zurück: Alexander Aeschbach/Dominik Stucki (Sz) 53. 12. 20 Runden zurück: Benjamin Edmüller/Dominique Stark (De/Sz) 0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch