Zum Hauptinhalt springen

Kilian Wenger bis zu sechs Wochen out

Der Schwingerkönig Kilian Wenger muss noch vier bis sechs Wochen pausieren. Dies haben nächste ärztliche Abklärungen ergeben.

Wenger hatte sich in einem Training am 3. Mai im linken Daumen einen Muskelriss und eine Verletzung der Gelenkkapsel zugezogen. Deshalb konnte er am vergangenen Wochenende in Cham nicht wie geplant sein erstes Kranzfest dieser Saison bestreiten. Die anfänglich starke Schwellung hatte zunächst keine klare Aussage über die Zwangspause des Schwingerkönigs zugelassen. Damit steht fest, dass der Berner am Emmentalischen Schwingfest vom 29. Mai in Bumbach-Schangnau nicht antreten wird.

Bei einem optimalen Heilungsverlauf wird Wenger am 11. Juni beim Oberaargauischen Schwingfest in Rumisberg sein Comeback geben. Er wird allerdings keine Risiken eingehen, um nicht die Teilnahme am Unspunnen-Schwinget vom 4. September in Interlaken zu gefährden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch