Zum Hauptinhalt springen

Italiens Florettfechterinnen gewinnen Gold, Silber und Bronze

Italiens Florettfechterinnen überlassen der Konkurrenz nur die Brosamen. Im Einzel-Wettbewerb räumen sie gleich den ganzen Medaillensatz ab.

Gold sicherte sich Elisa di Francisca, die im Final nach Verlängerung gegen Arianna Errigo mit 12:11 gewann. Errigo hatte davor den Traum von Valentina Vezzalli, als erste Frau in der gleichen Disziplin vier Mal Gold zu holen, platzen lassen. Die 38-jährige musste sich Errigo im Halbfinal geschlagen geben, holte aber Bronze dank eines 13:12 nach Verlängerung in einer Neuauflage des Pekinger Goldgefechts gegen Südkoreas Nam Hyun-Hee.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch