Zum Hauptinhalt springen

Widersprüchliche Signale des EHC Basel

Der EHC Basel nimmt Urban Leimbacher unter Vertrag – und löst denjenigen mit Stadionbetreiberin Basel United auf. Wie und wo es weitergeht, ist unklar.

Wunschkandidat: Urban Leimbacher heisst der EHC-Torhüter ab kommender Saison. Ob er jedoch in der St.-Jakob-Arena auflaufen wird, ist noch offen.
Wunschkandidat: Urban Leimbacher heisst der EHC-Torhüter ab kommender Saison. Ob er jedoch in der St.-Jakob-Arena auflaufen wird, ist noch offen.
Dominik Plüss

Punkt für Punkt arbeitete Matthias Preiswerk, der Präsident der EHC Basel AG, auf der Liste ab, die er vor sich platziert hatte. Einen Aspekt nach dem anderen: die neu geschaffene Sportkommission des Clubs. Die aktuellen Vertragsverhandlungen. Das gestiegene Lohnniveau in der NLB. Die Absetzung des «Basel Summer Ice Hockey». Den letzten Punkt erwähnte Preiswerk fast schon beiläufig: Die EHC Basel AG habe den Vertrag mit Basel United, der Betreiberin der St.-Jakob-Arena, zum 1. Juni gekündigt. «Wir wissen noch nicht, wo wir spielen werden. Vielleicht auf der Kunsteisbahn Margarethen», waren die letzten Worte, ehe Preiswerk seinen kleinen Vortrag beendete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.