Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Warum der SC Bern den Titel holt

Marco Bührer hat nach einer eher durchzogenen Saison im Playoff wieder zur Höchstform zurückgefunden. Der gebürtige Bülacher ist nachwievor einer der besten Torhüter im Lande. Sein grosser Vorteil ist seine mentale Stärke: Faule Eier kann der SCB-Goalie schnell verkraften.
Lukas Flüeler hat sich nach langem Kampf und Warten auf der Goalie-Position gegen Altmeister Ari Sulander durchgesetzt. Die Lions haben mit dem Zürcher Oberländer auch viel gearbeitet. Das zahlt sich nun aus. Beobachter sind dennoch gespannt, wie der 23-Jährige im Playoff reagieren wird.
Nach schwieriger Qualifikation hat Löwen-Dompteur Hartley seine Boys in den Final gebracht, und zwar mit 8:0 Siegen gegen Davos und Zug. Das ist eine dicke Überraschung. Viele Beobachter haben den Frankokanadier unterschätzt. Sein Arbeitswille und sein Beharren auf Attribute wie harte Arbeit, Disziplin und Leidenschaft haben aus einem unsicheren und zögerlichen Team ein starkes, hungriges Rudel mit Selbsvertrauen geformt – chapeau, Monsieur!
1 / 21

1.) Wer ist der bessere Goalie?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin