Zum Hauptinhalt springen

Verlängerung künftig mit 3 gegen 3

Diese Änderung verspricht Spektakel: Ab nächster Saison werden nur noch sechs Feldspieler auf dem Feld stehen, wenn es nach 60 Minuten Unentschieden steht.

Neues Konzept in der NLA: Ryan Shannon und Dick Axelsson kämpfen um den Puck. (17. November 2015)
Neues Konzept in der NLA: Ryan Shannon und Dick Axelsson kämpfen um den Puck. (17. November 2015)
Gian Ehrenzeller, Keystone

Die Verlängerungen in der NLA-Qualifikation werden ab der nächsten Saison mit nur noch je drei Spielern auf dem Eis ausgetragen.

Wie srf.ch vermeldet, soll an der Nationalliga-Versammlung beschlossen worden sein, dass die Verlängerungen in der NLA-Qualifikation im Format 3 gegen 3 ausgetragen werden. Das Format wird derzeit in der NHL getestet und bewährt sich. Die Idee stösst auch bei den Teamverantwortlichen der NLA auf Zuspruch.

si/dia

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch