Zum Hauptinhalt springen

Streit und Sbisa stark

Mark Streit ist weiterhin der «Marathon-Man» bei den New York Islanders; dennoch blieb der Berner ohne Skorerpunkt.

Wie in den Partien zuvor stand Mark Streit am längsten aller New York Islanders-Spieler im Einsatz. Dem Berner Verteidiger gelang in rund 25 Minuten Spielzeit zwar kein Skorerpunkt. Doch als die New Yorker in der Verlängerung gegen Tampa Bay den 4:3-Siegtreffer schossen, befand sich Streit auf dem Eis.

Trotz der deutlichen 2:5-Auswärtsniederlage gegen Colorado Avalanche erreichte Philadelphias Verteidiger Luca Sbisa in 17:33 Minuten Einsatzzeit eine ausgeglichene Bilanz.

Tobias Stephan kam bei der 1:6-Auswärtsniederlage der Dallas Stars gegen die St. Louis Blues im letzten Drittel zum Einsatz. Der Schweizer Torhüter ersetzte ab der 41. Minute Marty Turco, der von 18 Schüssen 5 passieren liess.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch