Zum Hauptinhalt springen

Streit peinigt die Pinguine erneut

Die New York Islanders besiegen die Pittsburgh Penguins zum zweiten Mal innert 48 Stunden.

Beim 5:3-Heimsieg leistete Captain Mark Streit die Vorarbeit. Für den Berner war es bereits der 38. Assistpunkt der laufenden Saison. Stürmer Nino Niederreiter wurde knapp mehr als elf Minuten eingesetzt.

Überragender Mann war Josh Bailey. Der Center hatte bei allen fünf Treffern seinen Stock im Spiel und es gelang ihm als erstem Islander ein Fünfpunkte-Spiel im Nassau Coliseum, seit dies Niklas Andersson am 10. Dezember 1996 geschafft hatte.

Die NHL-Resultate: New York Islanders (mit Streit, 1 Assist, Niederreiter) - Pittsburgh Penguins 5:3. Boston Bruins - Washington Capitals 2:3 n.P. Toronto Maple Leafs - Phialdelphia Flyers 1:7. New Jersey Devils - Tampa Bay Lightning 6:4. Minnesota Wild - Florida Panthers 3:2 n.V. Chicago Blackhawks - St. Louis Blues 4:3 n.P. Phoenix Coyotes - San Jose Sharks 2:0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch