Zum Hauptinhalt springen

Servette - Lugano: Déruns' Siegtor 42 Sekunden vor Schluss

Undiszipliniertheiten kosteten Lugano nach dem 2:3 gegen Kloten zum zweiten Mal binnen drei Tagen einen möglichen Sieg. Das Team von John Slettvoll unterlag Servette 3:4 nach Verlängerung. Thomas Déruns erzielte nach 64:18 Minuten das Genfer Siegtor.

Déruns traf im Powerplay zum 4:3; 50 Sekunden vorher hatte Julien Vauclair die insgesamt zehnte Zweiminutenstrafe Luganos kassiert.

Lugano dominierte in Genf nicht, aber es kontrollierte über weite Strecken die Partie. Bis zur 22. Minuten führten die Tessiner durch das zweite Saisontor von Petteri Nummelin 1:0, später holten sie innerhalb von dreieinhalb Minuten durch Hnat Domenichelli und Thierry Paterlini ein 1:3 auf und standen vor der Overtime dem Siegtor näher.

Aber wie bereits gegen Kloten, als Lugano die Gegentore vom 2:1 zum 2:3 ebenfalls in Unterzahl kassierte, leisteten sich die Tessiner zu viele Strafen. Mitte des zweiten Abschnitts kassierte das Slettvoll- Team innerhalb von sieben Minuten sechs Ausschlüsse. Servette schlug Kapital. Der Finne Tony Salmelainen erzielte seine ersten zwei Treffer für Servette (22./30.), und Igor Fedulow markierte in doppelter Überzahl das 3:1 (35.). Drei der vier Servette Goals resultierten aus Powerplays.

Genève-Servette - Lugano 4:3 (0:1, 3:1, 0:1, 1:0) n.V.

Les Vernets. -- 5527 Zuschauer. -- SR Reiber, Dumoulin/Fluri. -- Tore: 11. Nummelin (Pohl, Julien Vauclair/Ausschluss Jonathan Mercier) 0:1. 22. Salmelainen (Ritchie, Kolnik) 1:1. 30. Salmelainen (Ritchie, Goran Bezina/Ausschluss Pohl) 2:1. 35. (34:01) Fedulow (Ritchie, Kolnik/Ausschlüsse Paterlini, Cantoni) 3:1. 38. Domenichelli (Julien Vauclair, Romy/Ausschluss Höhener) 3:2. 42. Paterlini (Pohl) 3:3. 65. (64:18) Déruns (Fedulow, Goran Bezina/ Ausschluss Julien Vauclair) 4:3. -- Strafen: 9mal 2 plus 10 Minuten (Ritchie) gegen Genève-Servette, 10mal 2 Minuten gegen Lugano. -- PostFinance-Topskorer: Vigier; Pohl.

Genève-Servette: Mona; Jonathan Mercier, Goran Bezina; Gobbi, Olivier Keller; Höhener, Breitbach; Vukovic, Schilt; Salmelainen, Ritchie, Kolnik; Vigier, Florian Conz, Déruns; Cadieux, Trachsler, Savary; Rivera, Augsburger, Fedulow.

Lugano: Aebischer; Nodari, Julien Vauclair; Nummelin, Cantoni; Chiesa, Helbling; Hänni; Domenichelli, Romy, Randy Robitaille; Näser, Pohl, Sannitz; Tristan Vauclair, Conne, Paterlini; Kostovic, Conte, Jörg.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Aubin (verletzt), Lugano ohne Hirschi, Romano Lemm (beide verletzt) und Thoresen (überzählig). -- Timeout Servette (33:11).

Metadaten AN 20080909_SDA_brz018 ID brz018 KW Schweiz Sport allgemeines NZ 2565 OC siz PC 5 RE sb

si/cal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch