Podcast: Wie Nino Niederreiter die NHL eroberte

Im Tamedia-Podcast «Eisbrecher» erzählt der Carolina-Stürmer von harten Zeiten – und was er für seinen Traum opfern musste.

Illustration Marina Bräm

Illustration Marina Bräm

Kristian Kapp@K_Krisztian_

Er war der erste Schweizer Stürmer, der sich in der NHL etablierte: Nino Niederreiter. Auf dem Weg dorthin musste der frühere HC-Davos-Spieler aus Chur aber einige Wege und Umwege beschreiten. Im Podcast, aufgenommen in seiner Wohnung in North Hills, einem Vorort von Raleigh, dem Spielort seiner Carolina Hurricanes, blickt er zurück: Auf Stationen in der besten kanadischen Juniorenliga bei den Portland Winterhawks, in der zweitklassigen AHL bei den Bridgeport Sound Tigers und natürlich seinen Erlebnissen bei den NHL-Teams der Hurricanes, der Minnesota Wild und der New York Islanders.

All diese Themen und vieles mehr diskutiert der Schweizer Stürmer im Tamedia-Eishockey-Podcast «Eisbrecher».

Interesse an einer weiteren Podcast-Folge von «Eisbrecher» aus Nordamerika? Hier nachzuhören ist Episode 4 mit Goalie Gilles Senn, der derzeit in der AHL bei den Binghamton Devils das Tor hütet:

Das Tamedia-Eishockeyteam blickt im «Eisbrecher» regelmässig in längeren Gesprächen mit Persönlichkeiten aus diesem Sport hinter die Kulissen. Dabei lösen wir uns von der Aktualität, besprechen mit den Gesprächspartnern die Themen, die sie wirklich beschäftigen. Der Podcast ist auch auf Spotify sowie auf Apple Podcast zu hören.

baz.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt