Zum Hauptinhalt springen

La Chaux-de-Fonds baut Führung aus

Der HC La Chaux-de-Fonds hielt sich beim 2:1 gegen Olten auch im sechsten Heimspiel der Saison schadlos und führt die NLB-Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung auf Sierre an.

Die Siderser behielten im Verfolgerduell gegen Lausanne mit 4:3 die Oberhand. Ajoie festigte mit dem 3:0-Heimerfolg gegen Visp den 4. Rang und sorgte für eine Zäsur. Die weiterhin fünftklassierten Walliser liegen nach dieser Niederlage sechs Punkte hinter den Jurassiern. Die mit fünf Niederlagen in die Saison gestarteten GCK Lions feierten beim 4:1 in Langenthal den zweiten Sieg in Serie und gaben auf Kosten des Gegners die Rote Laterne ab. Auch das zuvor an zweitletzter Stelle klassierte Neuchâtel (nun Achter) konnte zum zweiten Mal in dieser Saison einen Sieg bejubeln - 4:2 bei Basel.

Starke Gegenwehr der Solothurner

La Chaux-de-Fonds bekundete gegen Olten grosse Mühe. Den goldenen Treffer zum 2:1 erzielte Roman Schild erst in der 56. Minute. Bei beiden Toren des Heimteams hatte Jonathan Roy den Stock im Spiel; der Kanadier weist nun 23 Skorerpunkte auf und ist damit in dieser Sparte weiterhin die Nummer 1 der Liga.

Nur einen Punkt weniger weist Sierres Lee Jinman auf, der zum 4:3 gegen Lausanne die Tore zum 1:0 sowie 4:2 beisteuerte und den zweiten Assist zum 2:2 gab. Die Lausanner erlitten die zweite Niederlage in den letzten drei Spielen.

Beim 3:0 für Ajoie, das in jedem Drittel einen Treffer erzielte, feierte Torhüter Simon Rytz seinen ersten Saison-Shutout. Stéphane Roy war an allen drei Toren beteiligt (1 Treffer, 2 Assists).

Die GCK Lions gerieten gegen ein zeitweise desolates Langenthal zwar 0:1 (11.) in Rückstand, wendeten die Partie allerdings noch im ersten Drittel, nach dem es 2:1 für die Zürcher hiess. Absteiger Basel kassierte derweil gegen Neuchâtel die vierte Niederlage in Folge.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch