Zum Hauptinhalt springen

Klotener Star-Duo für Wochen out

Flyers müssen gegen acht Wochen ohne Marcel Jenni und vier Wochen ohne Mark Bell auskommen. Der kanadische Stürmer erlitt im Spengler-Cup-Halbfinal gegen den HCD (4:0) eine Innenbandverletzung im rechten Knie.

Mark Bell: Ein (selbstverschuldetes) Verletzungsopfer des Spengler-Cups.
Mark Bell: Ein (selbstverschuldetes) Verletzungsopfer des Spengler-Cups.
Reuters

Der kanadische Stürmer erlitt im Spengler-Cup-Halbfinal gegen den HC Davos (4:0) eine Innenbandverletzung im rechten Knie.

Bell war nach einem missratenen Check gestürzt und mit verdrehtem Bein gegen die Bande geprallt. Jenni hingegen hat weiterhin Beschwerden wegen des Innenbandanriss, den er sich am 28. September gegen die ZSC Lions (2:1) am rechten Knie zugezogen hatte. Die Verletzung erfordert mindestens weitere zwei Monate Pause.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch