Zum Hauptinhalt springen

«Ich höre nicht auf, bis ich einen Meistertitel gewonnen habe»

Romano Lemm verkörperte die Klotener Befindlichkeit zwischen Enttäuschung, Stolz und Trotz.

Romano Lemm: "Ich kann es noch nicht ganz fassen."
Romano Lemm: "Ich kann es noch nicht ganz fassen."
Keystone

Der Spannungsbogen, auf dem die Flyers zwischen Samstagabend und Ostermontag balancierten, muss riesig gewesen sein. Eine Stunde nachdem der letzte ­Penalty geschossen war, stand Romano Lemm in den Katakomben der Kolping-Arena und sagte: «Ich kann es noch nicht ganz fassen.» Und als Felix Hollenstein zwei Tage später über dieses 1:2 sprach, rang er immer noch um die richtigen Worte für seine Gefühlslage. «Es ist schwierig, das zu sagen», so der Trainer, «ich bin immer noch enttäuscht, aber ich bin auch stolz auf die ganze Saison».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.