Zum Hauptinhalt springen

Hockey-Profi wegen Sexfilm verhöhnt

Weil von seinem gestohlenen Handy ein privater Sexfilm in den Umlauf kam, wurde der finnische Hockey-Profi Janne Huokko im Stockholmer Stadion «Hovet» mit übergrossen Dildos verhöhnt.

Die Fans von AIK Stockholm hatten die Aktion im Spitzenkampf der zweiten Division gegen Leader Leksand von langer Hand geplant. Schon vor dem ersten Bully warfen die Fans rund 50 Dildos aufs Eis. Während der ganzen Partie verhöhnten die Zuschauer im mit über 8000 Zuschauer ausverkauften Stadion den Leksand-Captain mit Gesängen und rollten Plakate mit wenig eindeutigen Botschaften aus. Huokko reagierte jedoch gelassen: «Ich war darauf vorbereitet.» Im Matchbericht auf der eigenen Homepage schrieb AIK, das den Match 3:2 gewann, von der «magischen Stimmung im ausverkauften Hovet»…

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch