Zum Hauptinhalt springen

Hiller pariert 35 Schüsse

Jonas Hiller zeigte beim 5:2-Heimsieg der Anaheim Ducks gegen die Philadelphia Flyers mit 35 Paraden eine weitere Topleistung.

Auf dem Posten: Hiller im Einsatz gegen die Flyers.
Auf dem Posten: Hiller im Einsatz gegen die Flyers.
Keystone

Jason Blake und Lubomir Visnovsky erzielten je zwei Treffer bei Anaheims Sieg über Philadelphia. Die Kalifornier überzeugten auch ohne ihren für unbestimmte Zeit verletzt ausfallenden Captain und Topspieler Ryan Getzlaf. Basis dafür war indes die einmal mehr exzellente Absicherung im eigenen Tor durch den Appenzeller Jonas Hiller. Anaheim-Verteidiger Luca Sbisa verliess das Eis dagegen nach knapp 14 Minuten Einsatzzeit mit einer Minus-1-Bilanz.

Yannick Weber zeigte sich beim 3:2-Overtime-Sieg der Montreal Canadiens bei den Florida Panthers als extrem aktiver Verteidiger. Der Schweizer gab in den knapp 17 Minuten seiner Spielzeit fünf Schüsse auf das gegnerische Gehäuse ab. Weber verliess das Eis mit einer ausgeglichenen Bilanz. Webers neuer Back-Kollege, der eben erst von den New York Islanders verpflichtete James Wisniewski, war an allen drei Toren der Canadiens beteiligt. Zwei davon erzielte er selbst, darunter den Gamewinner in der 64. Minute.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch