Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Galaabend auf kleiner Bühne

Torhüter Melvin Nyffeler glänzte insbesondere im Mitteldrittel mit zahlreichen Paraden. Erst in der 53. Minute konnte Russland den Torhüter der Lakers erstmals bezwingen.
Eine Berner Kombination brachte die Schweiz in der 8. Minute auf die Siegesstrasse. Thomas Rüfenacht lenkte den Schuss von Tristan Scherwey (im Bild) zum 1:0 ab. Scherwey erzielte das letzte Schweizer Tor 20 Sekunden vor Spielende.
Artyom Galimov schirmt den Puck gegen Andres Ambühl ab.
1 / 5
Weiter nach der Werbung

Die besten Spieler fehlten

«Wir können den Partnern nicht jede Woche einen Auftritt unseres Teams in der Heimat bieten, wie das bei den Clubs der Fall ist.»

Patrick Bloch, Geschäftsführer von Swiss Ice Hockey

Dorn im Auge hier, wichtige Plattform da

Eisbrecher – der Hockey-Podcast von Tamedia