Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Finnische Eishockey-Party zum Abschluss

Die Freude nach der letzten Sirene: Finnlands Eishockeyaner haben soeben im Final von Bratislava Schweden 6:1 besiegt und zum zweiten Mal nach 1995 den WM-Titel geholt. Alle springen sie auf den ausgezeichneten Goalie Petri Vehanen, der in diesem Spielerknäuel nicht sichtbar ist.
Doch zuvor gibt es noch ein hartes Stück Arbeit. Denn das deutliche Resultat täuscht: Die Partie war 40 Minuten lang völlig ausgeglichen. Nicht unverdient gehen die Schweden durch Magnus Pääjärvi nach 28 Minuten in Führung.
...lange auf eine Goldmedaille im Eishockey haben warten müssen. Na dann: Kippis Suomi!
1 / 10
Weiter nach der Werbung

Das wichtige Tor von Nokelainen

Torreiches Offensivspektakel im Bronze-Spiel

si/fal