Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Die Sehnsucht nach dem zweiten Titel

Roman Wick (M.) stürmt seit Saisonbeginn für die ZSC Lions. Nach Abschluss der Qualifikation ist er der zweitbeste Skorer der Löwen hinter Thibaut Monnet.
Auch im Derby gegen die Kloten Flyers setzt sich der Flügel mit der Nummer 27 (l.) voll ein. Für den Ur-Klotener ist der Transfer zum Kantonsrivalen keine einfache Sache gewesen.
Wick (h.) wird dann von den Ottawa Senators gedraftet und unter Vertrag genommen. Doch in der NHL kann er nicht Fuss fassen. Dafür wird er 2011 AHL-Meister mit dem Farmteam Binghampton Senators und spielt ein starkes Playoff. Es ist das erste Mal, dass ein Schweizer den Calder Cup gewinnt.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin