Zum Hauptinhalt springen

Der Freiburger Drache erlegt auch die Lions

Fribourg-Gottéron feierte nach fünf Auswärtsspielen in Serie eine triumphale Rückkehr in die Patinoire St-Léonard. Der SCB kam zu einem Penalty-Sieg.

Der Zürcher Patrick Schommer landet nach einem Rencontre mit dem Freiburger Michal Barinka unsanft.
Der Zürcher Patrick Schommer landet nach einem Rencontre mit dem Freiburger Michal Barinka unsanft.
Keystone

Einen Tag nach der 1:4-Niederlage im Spitzenspiel beim HC Davos fanden die Freiburger wieder zum Siegen zurück. Der Leader erkämpfte sich gegen die ZSC Lions nach einem 0:2-Rückstand einen 6:2-Erfolg.

Davos musste gegen Ambri nach dem 1:1 in der regulären Spielzeit in die Verlängerung. Die Bündner entschieden das Penaltyschiessen für sich. Die Kloten Flyers setzten sich gegen Biel knapp mit 2:1 durch, während die SCL Tigers den Schwung nach dem Derbysieg vom Freitag mitnahmen und sich in Rapperswil mit 4:0 durchsetzen konnten.

Lugano und Genève-Servette trennten sich nach 60 Minuten 3:3. Weil auch in der Verlängerung keine Tore fielen, musste das Penaltyschiessen die Entscheidung bringen. In diesem behielt Lugano das bessere Ende für sich. Bern kam gegen Zug in allerletzter Sekunde durch Jean-Pierre Dumont zum 3:3-Ausgleich. Im Penaltyschiessen setzte sich dann der SCB durch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch