Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Davos verliert erstes Spiel nach Del Curto

Da sah es noch ganz gut aus für den einzigen Swiss-League-Vertreter im Viertelfinal. Klotens Adrian Welti trifft gegen Zug zum 1:1.
Danach erarbeiten sich die Klotener (hier Edson Harlacher gegen den Zuger Dominic Lammer) sogar einen Zweitorevorsprung. Der Tabellenführer aus der National League kommt im letzten Drittel aber wieder ran. Schlussendlich reicht es Zug dennoch. Jesse Zgraggen erzielt kurz vor Schluss das 4:3-Siegtor.
Viele Tore gibt es auch im vierten Spiel des Abends. Und auch hier setzt sich – beachtet man die National-League-Tabelle – der Favorit durch. Servette unterliegt den SCL Tigers 5:4, nachdem es 4.2 in Führung lag.
1 / 9
Weiter nach der Werbung

SC Bern im Schlussspurt

Kloten erst am Ende ausgebremst

SCL Tigers mit grosser Steigerung

Kein Berner Derby im Halbfinal

Telegramme:

Davos - Rapperswil-Jona Lakers 3:4 (2:2, 0:1, 1:0, 0:1) n.V.

Bern - Ambri-Piotta 6:4 (2:1, 1:2, 3:1)

SCL Tigers - Genève-Servette 5:4 (0:2, 3:2, 2:0)

Kloten - Zug 3:4 (1:1, 2:0, 0:3)