Zum Hauptinhalt springen

Heftis erster Weltcupsieg mit dem Vierer

Beat Hefti gelingt im Viererbob eine schöne Premiere. Der Schweizer Top-Pilot gewinnt in La Plagne erstmals ein Weltcup-Rennen mit dem grossen Schlitten.

Nachdem er am Vortag mit dem Boblet Platz 2 belegt hatte, steigerte sich Hefti noch einmal. Zusammen mit seinen Hinterleuten Alex Baumann, Thomas Lamparter und Jürg Egger siegte er neun Hundertstel vor dem Weltcup-Leader Alexander Subkow. Dritter wurde mit dem zweiten russischen Team Alexander Kasjanow. Rico Peter rundete das starke Schweizer Ergebnis mit Platz 6 ab.

Insgesamt war es für Hefti der elfte Weltcupsieg als Pilot, die bisherigen zehn hatte er aber allesamt mit dem Zweier errungen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch