Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hass auf schöne Sportlerinnen

Ein Hilferuf der kanadischen Tennisspielerin Eugenie Bouchard: Poste sie auf den sozialen Netzwerken einen Beitrag, folgen umgehend zahlreiche Reaktionen, die immer unflätiger werden. Auch Morddrohungen kommen dazu. «Ich habe einige sehr aggressive Fans», sagt die 22-Jährige.
Bouchard, Weltnummer 49, ist bekannt dafür, dass sie ihre Anhänger via soziale Medien an ihrem Leben teilhaben lässt. Und auch dafür, dass sie sich immer wieder in sexy Posen selbst ablichtet. 1,1 Millionen Menschen folgen ihrem Instragram-Account aktuell.
Dass allein Schönheit polarisiert, musste früher auch Anna Kurnikowa erleben. Zu einer Zeit allerdings, als es soziale Netzwerke noch nicht in der heutigen Form gab. Die Russin war ein Star der Tennisszene, obschon sie in ihrer gesamten Karriere nicht einen einzigen Einzeltitel gewann.
1 / 5

«Einige überschreiten Grenzen»

«Ich habe mit Depressionen gekämpft»