Zum Hauptinhalt springen

Handballer beginnen EM-Qualifikation in Mazedonien

Die Schweizer Nationalmannschaft startet am Mittwoch, 31. Oktober, mit dem Auswärtsspiel in Mazedonien in die zweite, entscheidende Phase der Qualifikation für die EM-Endrunde 2014 in Dänemark.

Vier Tage nach der Partie in Skopje tritt das Schweizer Team im Rahmen dieser Qualifikation erstmals zu Hause an. Gegner am Sonntag, 4. November, in Schaffhausen wird Spanien sein. Dritter Konkurrent ist Portugal. Bis zum Heimspiel gegen die Lusitaner Anfang April steht die Equipe von Nationaltrainer Goran Perkovac bei zwei Vierländerturnieren im Einsatz. In der Altjahreswoche trifft die Schweiz in Katar auf die einheimische Mannschaft, Bosnien-Herzegowina und Montenegro. Am traditionellen Yellow-Cup in Winterthur bekommt es die SHV-Auswahl vom 4. bis 6. Januar 2013 mit Weissrussland, Österreich und abermals Katar zu tun.

In den Gruppenspielen der Vorqualifikation hatte sich die Schweiz in Bari gegen Gastgeber Italien, Griechenland und Grossbritannien durchgesetzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch