Zum Hauptinhalt springen

Hadamczik löst bei Tschechien Ruzicka ab

Bei Tschechiens Nationalmannschaft gibt es nach der WM in Deutschland einen Trainerwechsel.

Wie der Verband beschloss, wird Vladimir Ruzicka nach dem Turnier von seinem Vorgänger Alois Hadamczik abgelöst. Hadamczik war schon von 2005 bis 2008 Coach der Tschechen, musste aber nach zwei Viertelfinal-Niederlagen bei Weltmeisterschaften gehen.

Er war schon damals Nachfolger von Ruzicka, der das Team 2005 zum Weltmeistertitel führte und es 2008 erneut übernahm, bei Olympia 2010 aber im Viertelfinal scheiterte. Der frühere Internationale wird sich nach der WM wieder ausschliesslich auf seine Tätigkeit als Trainer und Manager von Slavia Prag konzentrieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch