Zum Hauptinhalt springen

Gelungener Auftakt der Schweiz

Die Schweizer U17-Auswahl ist exzellent zur WM in Nigeria gestartet.

Gegen Mexiko gewann sie in Lagos verdient 2:0. Mittelfeldspieler Pajtim Kasami (Lazio Rom) schoss das 1:0 (22.), das 2:0 fiel nach einem Eigentor von Torhüter Rodriguez noch vor der Pause (42.).

Die Schweizer hatten zwar weniger den Ball, doch weitaus mehr gute Chancen. Am Ende hätte der Sieg auch höher ausfallen können. Oliver Buff, der Mitte der zweiten Halbzeit die Gelb-Rote Karte sah, sowie Granit Xhaka trafen nur die Latte. Die Treffer der Schweizer Junioren waren sehenswert. Kasami, der seit diesem Sommer der Nachwuchsabteilung von Lazio Rom angehört, schoss das 1:0 mit einem Freistoss aus 22 Metern unter die Latte. Kurz vor der Pause faustete Mexikos Torhüter Rodriguez den Ball nach einem Corner von Fréderic Veseli unbedrängt ins eigene Tor.

Mit dem Startsieg haben die Schweizer schon einen grossen Schritt Richtung Achtelfinals getan. Um im 24er-Feld die Runde der letzten 16 zu erreichen, würde womöglich auch der 3. Platz in der Gruppe genügen. Neben dem Gruppensieger und dem Zweiten qualifizieren sich auch die vier besten Gruppendritten für die Achtelfinals. Im nächsten Spiel trifft die Schweiz am kommenden Dienstag in Lagos auf Japan. Dritter Gegner ist drei Tage später Brasilien.

Schweiz U17 - Mexiko U17 2:0 (2:0). - Lagos. - 12 000 Zuschauer. - Tore: 22. Kasami (Lazio Rom) 1:0. 42. Xhaka (Basel) 2:0. - Bemerkungen: 17. Lattenschuss von Buff (Zürich). 64. Lattenschuss von Xhaka. 65. Gelb-Rote Karte gegen Buff.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch