Zum Hauptinhalt springen

Zwei Punkte und Fabian Schär verloren

Erst die Wende vom 0:1 zum 2:1, dann Schärs Knieverletzung, schliesslich der späte Ausgleich – beim 2:2 (0:1) gegen den FC Sion erlebte der FC Basel eine emotionale Berg-und-Tal-Fahrt.

Der negative Höhepunkt: Fabian Schär wird mit einer  Verletzung am rechten Knie in die Kabine getragen.
Der negative Höhepunkt: Fabian Schär wird mit einer Verletzung am rechten Knie in die Kabine getragen.
Keystone
Vilmos Vanczak lässt den FC Sion mit seinem Abstauber-Tor zum 0:1 schon in der 2. Minute jubeln.
Vilmos Vanczak lässt den FC Sion mit seinem Abstauber-Tor zum 0:1 schon in der 2. Minute jubeln.
Keystone
Zwei, die sich verstehen: FCB-Trainer Murat Yakin und Sion-Präsident Christian Constantin. Dahinter wirkt Sions Trainer Michel Decastel etwas verloren.
Zwei, die sich verstehen: FCB-Trainer Murat Yakin und Sion-Präsident Christian Constantin. Dahinter wirkt Sions Trainer Michel Decastel etwas verloren.
Keystone
1 / 13

Eigentlich wären die Rollen der beiden Trainer schon vor dem Spiel verteilt gewesen. Murat Yakin untermauert mit einem Heimsieg seines FC Basel gegen den FC Sion seinen Ruf als Erfolgstrainer, während die Pleite Michel Decastels wackligen Stuhl endgültig zu Fall bringt. Doch für dieses Szenario fehlten drei Minuten. «Gefühlte 85 Minuten haben wir das Spiel dominiert. Mehr Torchancen kann man gar nicht herausspielen. Die letzten drei Minuten haben wir nicht gut ausgesehen, aber das sind klar zwei verlorene Punkte», sagte Yakin. Und Christian Constantin, der streitbare Sion-Präsident, stärkte Decastel für einmal den Rücken: «Ich bin sehr zufrieden mit diesem Punkt. Nun gilt es, uns auf das Spiel gegen YB vorzubereiten. Natürlich mit Michel.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.