Zum Hauptinhalt springen

Zuffi führt Thun zum Coup in Schweden

Der FC Thun macht einen ersten Schritt in Richtung der Playoffs der Europa League. Die Berner Oberländer gewannen das Hinspiel bei Häcken Göteborg 2:1, dank zweier Treffer von Luca Zuffi.

In Schweden siegreich: Der FC Thun gewann das Hinspiel der Europa-League-Qualifikation mit 2:1.
In Schweden siegreich: Der FC Thun gewann das Hinspiel der Europa-League-Qualifikation mit 2:1.
Keystone
Trotz der Niederlage am Wochenende gegen YB vermochten sich die Oberländer im hohen Norden durchzusetzen.
Trotz der Niederlage am Wochenende gegen YB vermochten sich die Oberländer im hohen Norden durchzusetzen.
Keystone
Zwar musste der FC Thun nur eine Minute später noch einen Gegentreffer hinnehmen, am Resultat änderte sich danach aber nichts mehr.
Zwar musste der FC Thun nur eine Minute später noch einen Gegentreffer hinnehmen, am Resultat änderte sich danach aber nichts mehr.
Keystone
1 / 6

Doppeltorschütze war ein Mann, der in dieser Saison erst 23 Minuten gespielt hatte und nun erstmals in der Startformation stand: Der eben erst von einer langwierigen Schulterblessur genesene Luca Zuffi vollendete nach einer knappen halben Stunde per Kopf eine Massflanke von Benjamin Lüthi und verwertete in der 63. Minute eine Vorlage von Andreas Wittwer mit dem Fuss. Thun erzielte damit auch im sechsten Wettbewerbsspiel der noch jungen Saison (mindestens) zwei Tore. Über den Zweitorevorsprung konnte sich der FCT aber nur etwas mehr als eine Minute freuen, ehe Martin Ericsson mit einem Distanzschuss verkürzte.

Im Tor kam Guillaume Faivre nach seiner Hirnerschütterung zur Saisonpremiere und machte seine Sache, abgesehen von wenigen Unsicherheiten, gut. An der Verletztenfront droht indes schon neues Ungemach: Lukas Schenkel zog sich bereits in der 3. Minute bei einem unglücklichen Zusammenprall eine Bänderverletzung zu und musste mit der Bahre vom Platz getragen werden.

si/sgl/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch