Zum Hauptinhalt springen

Zenit erteilt Nordsjaelland eine Lektion

Zenit St. Petersburg erreicht in der CL-Qualifikation die Playoffs souverän. Die russische Top-Equipe deklassiert Nordsjaelland vor eigenem Publikum im Rückspiel 5:0.

Vorwärts: Zenit-Spieler Danny flieht vor zwei Widersachern.
Vorwärts: Zenit-Spieler Danny flieht vor zwei Widersachern.
EPA

Die Stars von Zenit, der russischen Nummer 2 verschonten den dänischen Meister Nordsjaelland von 2012 nicht. Schirokow brach den Widerstand in der 26. Minute, in der 50. Minute traf der brasilianische WM-Teilnehmer Hulk erneut für den Favoriten. Innerhalb von sechs Minuten erhöhte Zenit mit einer Doublette auf 4:0 – die rote Karte gegen Luis Neto war zu verschmerzen.

In den Playoffs um den Einzug in die Champions League könnte der FC Basel nun unter anderem auf Austria Wien oder Legia Warschau treffen. Den Österreichern reichte im Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde auf Island gegen Hafnarfjördur nach dem 1:0 zuhause ein 0:0, dank demselben Resultat setzte sich auch Legia gegen Molde durch, nachdem das Hinspiel 1:1 geendet hatte. Basels weitere mögliche Gegner sind Maribor, Schachtjor Karagandaund Ludogorez Rasgrad, die sich wie der FCB bereits am Dienstag durchgesetzt hatten. Die Auslosung findet am Freitag in Nyon statt.

Champions-League-Qualifikation. 3. Runde. Rückspiele: Hafnarfjördur (Isl) - Austria Wien 0:0 (Hinspiel 0:1). Zenit St. Petersburg - Nordsjaelland (Dä) 5:0 (1:0). Metalist Charkow (Ukr) - PAOK Saloniki 1:1 (2:0). Sheriff Tiraspol (Mol) - Dinamo Zagreb 0:3 (0:1). Elfsborg (Sd) - Celtic Glasgow 0:0 (0:1). Viktoria Pilsen - Nomme Kalju Tallinn 6:2 (4:0). Legia Warschau - Molde (No) 0:0 (1:1). Zulte Waregem (Be) - PSV Eindhoven 0:3 (0:2). Gefettete Teams für die Playoffs qualifiziert.

si/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch