Zum Hauptinhalt springen

YB kann doch noch gewinnen

Im Krisengipfel zwischen den Young Boys und dem FC Luzern setzen sich die Berner durch. Sie profitieren vom frühen Platzverweis gegen Goalie David Zibung

Erster Sieg seit dem 23. Februar: Die Freude bei YB ist riesengross.
Erster Sieg seit dem 23. Februar: Die Freude bei YB ist riesengross.
Keystone

Nach etwas mehr als drei Minuten hatte sich eine entscheidende Szene im Stade de Suisse ereignet. YB-Mittelfeldspieler Raphael Nuzzolo fiel im gegnerischen Strafraum über den Körper von Goalie David Zibung, Schiedsrichter Hänni entschied auf Foulpenalty und Rot. Schon früh war Luzern zu Umstellungen gezwungen. Für Ersatzkeeper Lorenzo Bucchi musste Jahmir Hyka weichen.

Bucchi konnte zwar den anschliessenden Strafstoss von Josef Martinez parieren, doch die Unterzahl sollte für die Gäste eine zu grosse Hypothek darstellen. Die Young Boys konnten sich bis zur Pause ein Zwei-Tore-Polster erarbeiten. Das 1:0 war ein Eigentor von Tomislav Puljic nach einem Kopfball von Alain Rochat (25.), beim 2:0 traf Moreno Costanzo mit einem herrlichen Schuss von der Strafraumgrenze aus.

Wacker kämpfende Luzerner vermochten nach dem Seitenwechsel eine Reaktion zu zeigen. Der Anschlusstreffer in der 83. Minute von Remo Freuler kam aber zu spät. Die Young Boys mussten am Ende unnötigerweise zittern. Beinahe hätten sie ein weiteres Mal eine grosse Chance leichtfertig verschenkt. Die Erleichterung war spürbar, als mit dem Abpfiff der erste Dreier seit dem 23. Februar Tatsache wurde.

Young Boys - Luzern 2:1 (2:0)

Stade de Suisse. - 17'201 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 25. Puljic (Eigentor/Rochat) 1:0. 45. Costanzo (Zarate) 2:0. 83. Freuler (Thiesson) 2:1.

Young Boys: Mvogo; Sutter, Vilotic, Von Bergen, Rochat; Zarate, Costanzo, Spycher, Nuzzolo; Frey (70. Kubo), Martinez (88. Gajic).

Luzern: Zibung; Sarr, Affolter (88. Bozanic), Puljic (46. Stahel), Mikari; Freuler; Winter, Thiesson, Wiss, Hyka (5. Bucchi); Rangelov.

Bemerkungen: Young Boys ohne Wüthrich (gesperrt), Wölfli, Bürki, Gerndt, Simpson, Doubai (alle verletzt), Bertone und Sessolo (beide U21). Luzern ohne Hochstrasser, Lezcano (beide verletzt) und Renggli (nicht im Aufgebot). 4. Rote Karte gegen Zibung (Notbremse an Nuzzolo). 6. Bucchi hält Foulpenalty von Martinez. 29./69. Lattenschüsse Frey. - Verwarnungen: 34. Puljic (Foul). 53. Zarate (Unsportlichkeit). 55. Spycher (Foul). 79. Freuler (Reklamieren). 87. Vilotic (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch