Zum Hauptinhalt springen

Xamax bleibt dem FCZ auf den Fersen

Trotz eines anfänglichen Rückstands behalten die Neuenburger gegen Winterthur deutlich die Oberhand.

Aus einem 0:1 ein 4:1 gemacht: Xamax liegt nur noch einen Punkt hinter Leader FCZ.
Aus einem 0:1 ein 4:1 gemacht: Xamax liegt nur noch einen Punkt hinter Leader FCZ.
Keystone

Neuchâtel Xamax gibt auch in seinem fünften Heimspiel der Challenge-League-Saison keine Punkte ab. Gegen Winterthur gewannen die Neuenburger nach einem 0:1-Rückstand zur Pause 4:1.

Die Winterthurer eröffneten das Skore nach 34 Minuten durch ihren brasilianischen Stürmer Carlos Silvio. Dennoch konnte die Mannschaft von Sven Christ ihre zweite Auswärtsniederlage der Saison nicht verhindern.

Zwei der vier Tore in der zweiten Halbzeit erzielte Raphaël Nuzzolo, der bei den Young Boys aussortierte Rückkehrer. Nuzzolo schoss das Führungstor zum 2:1 per Penalty und das 4:1 nach 72 Minuten auf Vorarbeit von Samir Ramizi.

Xamax bleibt der einzige einigermassen ernsthafte Verfolger des FC Zürich. Die beiden Teams trennt zumindest vorübergehend nur ein Punkt. Schon am Sonntag können die Zürcher, die am Donnerstag in der Europa League gegen Osmanlispor gewannen, mit einem Erfolg in Wohlen aber wieder auf vier Zähler davonziehen.

Im zweiten Challenge-League-Spiel vom Samstag zwischen Le Mont und Chiasso fielen keine Tore. Die Tessiner werden die rote Laterne auch nach den drei weiteren Partien der 10. Runde behalten.

Neuchâtel Xamax - Winterthur 4:1 (0:1)

2304 Zuschauer. - SR Horisberger. - Tore: 34. Silvio 0:1. 53. Witschi 1:1. 64. Nuzzolo (Foulpenalty) 2:1. 71. Sejmenovic 3:1. 72. Nuzzolo 4:1.

Le Mont - Chiasso 0:0

450 Zuschauer. - SR Fähndrich. - Bemerkungen: 47. Pfostenschuss Pimenta (Le Mont).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch