Zum Hauptinhalt springen

«Ich weiss nicht, was in unsere Fans gefahren ist»

Chaoten feuerten vor dem Bundesliga-Spiel eine über 2000 Grad heisse Rakete auf Hannovers Ersatzbank. Den Teamarzt hat es erwischt.

Die Fans des VfL Wolfsburg hatten sich vor dem Spiel gegen Hannover nicht unter Kontrolle.
Die Fans des VfL Wolfsburg hatten sich vor dem Spiel gegen Hannover nicht unter Kontrolle.
Keystone

Grosse Aufregung vor Anpfiff der Partie zwischen Hannover und Wolfsburg: Wolfsburger Anhänger zündeten Leuchtraketen. Eine der über 2000 Grad heissen Raketen flog sogar auf die Reservebank des Gastgeber-Teams und schlug unterhalb des Dachs ein. Hannover-Pressesprecher Christian Bönig sagte: «Unser Arzt wurde erwischt, die Hose ist angekokelt.» Wie durch ein Wunder wurde jedoch niemand ernsthaft verletzt und die Partie konnte pünktlich angepfiffen werden. Gegenüber der Bild sagte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs: «Wir wollen so etwas nicht sehen. So etwas verurteilen wir. Nur gut, dass nichts passiert ist. Ich weiss nicht, was in unsere Fans gefahren ist. Wir können uns nur bei Hannover 96 dafür entschuldigen.»

Zum Spiel: André Schürrle hiess die grosse Figur aufseiten von Wolfsburg, das erneut auf den verletzten Diego Benaglio verzichten musste. Der deutsche Internationale schoss beim souveränen 4:0-Sieg der Gäste seine Saisontore 2, 3 und 4 und traf damit erstmals in einem Bundesligaspiel dreimal. Vor gut einem Jahr war der Weltmeister von 2014 für rund 32 Millionen Euro von Chelsea nach Wolfsburg gewechselt, kam beim letztjährigen Cupsieger bislang aber kaum auf Touren.

Dank dem souveränen Sieg, zu dem Julian Draxler das 4:0 beisteuerte, hielten die Wolfsburger in der Tabelle Anschluss an Mönchengladbach, Mainz, Leverkusen und Schalke. Der Tabellenletzte Hannover erlitt drei Tage nach dem ersten Sieg in der Rückrunde einen herben Rückschlag. Das Team von Thomas Schaaf blieb ohne Chance und hätte sogar noch höher verlieren können.

In der zweiten Partie des Abends trennten sich Aufsteiger Ingolstadt und der 1. FC Köln 1:1. Anthony Modeste glich in der zweiten Halbzeit für die Gäste per Kopf aus. Für den Franzosen war es der elfte Saisontreffer.

Telegramme:

Hannover - Wolfsburg 0:4 (0:1). - 34'500 Zuschauer. - Tore: 36. Schürrle 0:1. 59. Schürrle 0:2. 62. Schürrle 0:3. 69. Draxler 0:4. - Bemerkung: Wolfsburg mit Ricardo Rodriguez, ohne Benaglio (verletzt).

Ingolstadt - 1. FC Köln 1:1 (1:0). - 14'000 Zuschauer. - Tore: 36. Hinterseer 1:0. 72. Modeste 1:1.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch