Zum Hauptinhalt springen

«Wir haben gezeigt, dass wir die Nummer 1 sind»

Die Stimmen der Beteiligten nach dem 2:1-Erfolg der Grasshoppers im packenden Cup-Halbfinal gegen den FC Zürich.

«Das war typisch Hajrovic»: Reaktionen auf den Cup-Erfolg von GC. Video: Sebastian Rieder.

Izet Hajrovic, Matchwinner GC: «Wir sind einfach heiss in den Derbys. Es geht um die Nummer 1 in der Stadt – und wir haben in diesen vier Spielen bewiesen, das wir das sind. Zweifel hatten wir nach dem Rückstand keine, wir wollten einfach unser Spiel wieder aufziehen. Frank Feltscher hat ein sehr schönes Tor erzielt. Mein Treffer war typisch Hajrovic.»

Uli Forte, Trainer GC:«Es waren sehr intensive 120 Minuten. Man hört es auch an meiner Stimme. Bürki hat zwei-, dreimal mirakulös gerettet. Obwohl wir mehr Ballbesitz hatten, war es eng. Wir können glücklich sein, dass wir gewonnen haben.»

Urs Meier, Trainer FCZ:«Wir haben uns klare Chancen erarbeitet, diese aber nicht genutzt. Wer vorne nicht trifft, den trifft es hinten. So war es auch beim 2:1 für GC, das ein Traumtor war. Wir haben uns in der zweiten Halbzeit enorm gesteigert, die Verlängerung hatte alles, was einen Cup-Match ausmacht.»

Roman Bürki, Torhüter GC:«Es war ein riesen Fight. Wir sind entgegen dem Spielverlauf in Rückstand geraten und haben am Ende verdient gewonnen. Schliesslich haben wir zwei Tore mehr geschossen als der Gegner.» (Anspielung auf das 1:0 für den FCZ, das ein Eigentor von Frank Feltscher war.)

Frank Feltscher, Tor- und Eigentorschütze GC:«Das sind eben die Geschichten, die der Fussball schreibt. Der FCZ hat es sehr gut gemacht, vor allem in der ersten Halbzeit war er besser. Danach haben wir unsere Chancen genutzt. In der zweiten Hälfte und in der Verlängerung hatten wir etwas mehr Spielanteile.»

Mathieu Beda, Verteidiger FCZ: «Wir hatten noch mehr Chancen als im letzten Derby. Das 2:1 von Hajrovic war ein Superschuss. Aber wenn er das zehnmal probiert, hat er nur einmal Erfolg. Heute Abend war das so.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch