Zum Hauptinhalt springen

Werner Gerber verlässt FC Vaduz

Nach der Abrechnung in der Presse verlässt Sportchef Gerber nach rund zwei Jahren den FC Vaduz.

Der 56-Jährige zog mit seinem Rücktritt die Konsequenzen der Querelen, die als Folge eines Interviews mit der «Neuen Zürcher Zeitung» in den letzten Tagen aufgekommen waren.

Als ausschlaggebend bezeichnete Gerber jüngste Zeitungsberichte, in welchen es nicht mehr um ihn, sondern um den Verein gegangen sei. Er habe deshalb um eine sofortige Vertragsauflösung nachgesucht, damit Ruhe einkehren könne, so Gerber an einer Medienkonferenz. Er trat sein Amt in Vaduz am 1. April 2006 an, nachdem er zuvor in gleicher Funktion auch bei Thun und bei den Young Boys tätig gewesen war. Gerber war der erste vollamtliche Sportchef des FC Vaduz. Präsident Hanspeter Negele lobte die Arbeit Gerbers und attestierte ihm einen wesentlichen Anteil am Aufstieg des Vereins in die Axpo Super League.

si/cal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch