Zum Hauptinhalt springen

«Wer verhält sich wie eine richtige Frau und bringt mir einen Kaffee?»

Spaniens Frauen-Nationalteam probt den Aufstand gegen seinen Trainer. Die Vorwürfe sind heftig.

Spaniens Frauen-Nationaltrainer Ignacio Quereda wird von seinen Spielerinnen hart kritisiert.
Spaniens Frauen-Nationaltrainer Ignacio Quereda wird von seinen Spielerinnen hart kritisiert.
Keystone

Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der WM in Kanada eskalierte das angespannte Verhältnis zwischen dem spanischen Frauenteam und seinem langjährigen Trainer Ignacio Quereda. In einem offenen Brief forderten die Fussballerinnen die Entlassung des 64-Jährigen. «Wir haben keine Freundschaftsspiele absolviert, haben uns schlecht akklimatisiert, die Gegner unzureichend analysiert und wurden schlecht auf die Spiele vorbereitet – und das schon seit langem. Wir denken deshalb, dass es an der Zeit ist, dieses Kapitel zu beenden und die nötigen Veränderungen herbeizuführen», heisst es im Statement. Der Nationaltrainer hingegen sagte zuletzt öffentlich, er habe sich punkto Vorbereitung nichts vorzuwerfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.