Zum Hauptinhalt springen

Wenn Shaqiri SRF-Ruefer nervt

Sorgen um Inler und Senderos +++

Als sich Xherdan Shaqiri während des Spieles in Slowenien  beim deutschen Schiedsrichter Wolfgang Stark erneut lautstark beschwerte, regte sich SRF-Reporter Sascha Ruefer über den Basler mächtig auf. «Wieder lamentiert er. Immer dann, wenn man merkt, es gefällt ihm nicht, fängt er an mit diesem Lamentieren. Diesem Hände-über-dem-Kopf-Zusammenschlagen. Eine Eigenschaft, die so gar nicht zu ihm passt und die eigentlich nur eines tut: Sie nervt.»
Als sich Xherdan Shaqiri während des Spieles in Slowenien beim deutschen Schiedsrichter Wolfgang Stark erneut lautstark beschwerte, regte sich SRF-Reporter Sascha Ruefer über den Basler mächtig auf. «Wieder lamentiert er. Immer dann, wenn man merkt, es gefällt ihm nicht, fängt er an mit diesem Lamentieren. Diesem Hände-über-dem-Kopf-Zusammenschlagen. Eine Eigenschaft, die so gar nicht zu ihm passt und die eigentlich nur eines tut: Sie nervt.»
Keystone
Philippe Senderos (l.) musste in Slowenien ausgewechselt werden. Die erste Diagnose ergab nun, dass sich der Abwehrchef eine Muskelverhärtung im rechten Oberschenkel zugezogen hat. Captain Gökhan Inler hat im linken, hinteren Oberschenkel muskuläre Probleme. Ihr Einsatz im EM-Qualifikationsspiel vom kommenden Dienstag in San Marino ist fraglich.
Philippe Senderos (l.) musste in Slowenien ausgewechselt werden. Die erste Diagnose ergab nun, dass sich der Abwehrchef eine Muskelverhärtung im rechten Oberschenkel zugezogen hat. Captain Gökhan Inler hat im linken, hinteren Oberschenkel muskuläre Probleme. Ihr Einsatz im EM-Qualifikationsspiel vom kommenden Dienstag in San Marino ist fraglich.
Keystone
1 / 2

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch