Zum Hauptinhalt springen

«Was heisst hier hoffnungslos?!»

Granit Xhaka und Tranquillo Barnetta stellen sich nach der Pleite gegen Rumänien den kritischen Fragen von Redaktion Tamedia und wehren sich.

«Die Leute haben sehr viel erwartet, und wir sind deswegen etwas nervös ins Spiel gestartet»: Tranquillo Barnetta im Interview. (Video: Sebastian Rieder)

Wie ist es möglich, dass eine Mannschaft gegen Deutschland 5:3 gewinnt und nur vier Tage später gegen Rumänien mit 0:1 einen desolaten Eindruck hinterlässt? Diese Frage stellten sich nicht nur die knapp 11'000 Fans in der Luzerner Arena, sondern auch die Spieler selbst. «Es ist schwer, das Spiel einzuschätzen. Wir haben eigentlich gar nicht so schlecht gespielt. Wir haben vorne einfach keine Lösung gefunden», sagte Granit Xhaka, der wie der Rest der Mannschaft im Interview immer wieder mit den Achseln zucken musste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.