Zum Hauptinhalt springen

Verdächtige nach Schüssen auf Fenerbahce-Bus gefasst

Der Staatsanwalt ermittelt nach dem Angriff auf den Teambus des türkischen Meisters wegen Mordversuchs. «Wir hätten alle tot sein können», sagt Spieler Mehmet Topal.

Fangewalt: Am Osterwochenende wurden mehrere Fussballclubs attackiert. (Video: Lea Koch)

Was sich am Samstagabend nach dem Spiel zwischen Trabzonspor und Fenerbahce Istanbul abspielte, sprengt jegliche Vorstellungskraft und ist eine neue Dimension der Gewalt, die Angst macht. Unbekannte Chaoten hatten mit einem Jagdgewehr und zwei Pistolen das Feuer auf den Mannschaftsbus des amtierenden Meisters Fenerbahce Istanbul eröffnet, als die Spieler nach einem Auswärtssieg auf dem Weg zum Flughafen in Trabzon waren. Wollten die Täter die ganze Mannschaft auslöschen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.